Piraten in Unterwäsche

Da hat die Tageszeitung mit den vier großen Buchstaben ja ihrer journalistischen Pflicht genüge getan und einen unglaublichen Skandal aufgedeckt, der Deutschland erschüttern wird. Die Piratenpartei, die ja überall Transparenz fordert, hat es gewagt, aber bei einem Parteitag einen Bereich als privat zu deklarieren. Natürlich findet der Parteitag in der Öffentlichkeit statt, nur einige Piraten wollen den Bildschirminhalt ihrer Notebooks halt nicht der Öffentlichkeit preisgeben. Zwar wird immer wieder darauf hingewiesen, dass es doch ein Unterschied zwischen politischer und privater Transparenz gibt. Die Piratenpartei steht für die Aufdeckung politischer Entscheidungsvorgänge und diese Tageszeitung will nur aufdecken, was der geneigte Prominete so darunter trägt. Also bitte nicht weiter verwechseln. Es ist für mich keine angenehme Vorstellung, beim nächsten Parteitag der Piraten in Unterwäsche oder weniger dazusitzen, nur weil es Journalisten gibt, die nicht verstehen, was wir Piraten uns unter Transparenz vorstellen.

Also anständig bleiben!

Euer Moerle67

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s